russischer General, Staatsmann und Diplomat; schloß 1829 die Verträge von Adrianopel und 1833 von Hünkǎr Ískelesi mit der Türkei ab, seit 1844 Chef der Geheimpolizei, Teilnehmer am Pariser Friedenskongreß 1856; Gesandter in verschiedenen europäischen Staaten; leitete die russische Delegation auf dem Pariser Kongreß 1856; Vater von Nikolaj Orlov

Nachweise in bereits erschienenen Bänden der MEGA

I/14

  • S. 930
  • S. 1294

I/31

  • S. 201
  • S. 239

IV/12

  • S. 104
  • S. 126–128
  • S. 149
  • S. 153
  • S. 172
  • S. 1210