Königin von Kastilien (seit 1504); Gemahlin Felipes I., nach dem Tod ihres Gemahls (1506) psychisch krank, durch Regenten vertreten (1506–1516 durch ihren Vater, danach durch ihren Sohn Carlos I.)

Nachweise in bereits erschienenen Bänden der MEGA

IV/12

  • S. 67
  • S. 507
  • S. 1281