| Samstag

Lieber Mohr!

Als ich meinen  Liebknechts Sohn Theodor wurde am 19. April 1870 geboren.
Schließen
Jungen
bekam war ich nicht froher wie nach Durchlesung  Nicht überlieferter Brief von Marx an W. Liebknecht, vor 7.5.1870.
Schließen
Deines letzten Briefs
. So habe ich Dich gern. Schelte, tadle, — nur nicht das verwünschte fremd thun! Und nun Geschäftliches:

1) Schreibe von jetzt an regelmäßig; ich verpflichte mich stets binnen 48 St. zu antworten.

2) Bakunin ist ungefährlich — in Deutschland, (Spanien & Italien, wo er das Oberwasser hat, sind von geringer Bedeutung.) Hättest Du mich rechzeitig avertirt, so hätte ich natürlich den Brief nicht aufgenommen, den ich bloß veröffentlichte, um Bakunin, den damals seine internationale Mitgliedschaft mir gegenüber deckte, angreifen zu können. Durch sein Vorgehn in  La-Chaux-de-Fonds.
Schließen
Lachaudefonds
hat er sich in Deutschland unmöglich gemacht. Borkheim, dessen Erkrankung mir sehr leid thut, braucht sich keine Sorgen zu machen. Der ist besorgt und aufgehoben. Euer Cirkular werde ich benutzen; und einen Bericht über den Lachauxdefondser Congreß bringen, sobald ich in der Égalité das vollständige Material habe. Und dann haue ich ihm in Stuttgart in meinem Referat auf den Kopf — ça suf | fira.

3) Ich sollte Meißner fragen, warum er keine Recensionsexemplare geschickt? Pardon, daß ich’s vergaß. Als ich  Nicht überlieferter Brief von Engels an W. Liebknecht, vor 7.5.1870.
Schließen
Engels’ Brief
bekam, hatte ich gerade den Fall auf dem Eis gethan, an dem ich fast ¼ Jahr zu laboriren hatte. Überhaupt darfst Du es nicht immer allzugenau mit mir nehmen — ich bin furchtbar abgehetzt. Speisezettel dieser Woche z. E.: Samstag Vortrag, Donnerstag Vortrag, Freitag Vortrag, Morgen Vortrag in Vereinen oder Volksversammlungen hier & in Umgegend — und das neben den schon erdrückenden Geschäften. Und dann muß ich von Zeit zu Zeit plötzlich alle Briefschaften gegen Stieberiaden in Sicherheit bringen. Zu obigem Speisezettel fällt mir noch ein Nachtrag ein: Zwei mal vor Gericht, 1 mal vor der Polizei, eine 2 stündige Conferenz mit 1 höheren Postbeamten wegen Brieferbrechung.  Volkstümliche Spottversion des „Dessauer Marsches“.
Schließen
So leben wir, so leben wir, so leben wir alle Tage!
 Siehe Engels an Marx, 8.5.1870.
Schließen
Und wenn man da einmal Hegel etwas unzeremoniöser über’s Knie bricht
, als es Deinem Pietätsrest für den lehrer genehm ist, so darf man’s Einem nicht zu sehr verargen. Die Note war beiläufig in aller Eile in die Correktur eingeschrieben. Engels kann ja Ausführlicheres sagen.

4)  Siehe W. Liebknecht an Marx, 27. April 1870: „Dein Cirkular ist mir endlich auf dem klassischen Umweg via Kugelmann, Bracke und Bohnhorst zugegangen“.
Schließen
„romantischer“ Umweg sagte ich nicht, ich glaube wunderlicher or something like it
— und ich hatte Recht. Solche Sachen schicke nur immer an mich, (wenn | nicht schwarzkabinetliche Rücksichten obwalten) ich verantworte es bei dem Ausschuß.

5) Dürfen wir Deine Aufsätze über Frankreich aus der Rhein. Zeit. Revue abdrucken, wenn wir  Siehe MEGA2 I/21. S. 167–174. Friedrich Engels: Vorbemerkung zu „Der deutsche Bauernkrieg“ (1870). Diese Vorbemerkung schrieb Engels im Februar 1870 für einen von Wilhelm Liebknecht zuerst im Feuilleton des „Volksstaats“ als Broschüre geplanten Neudruck der von ihm 1850 verfaßten Arbeit „Der deutsche Bauernkrieg“. (Siehe Friedrich Engels: Der deutsche Bauernkrieg. In: MEGA2 I/10. S. 367–443.)
Schließen
mit Engels fertig sind
?

6) Sei so gut, korrigire das Komm. Manifest. Wir brauchen sofort eine neue Auflage. Eine kurze Vorrede dazu von Dir wäre famos.

7) Dank, daß Ihr gegen Schweitzer Euch erklären wollt. Euer Schweigen  Andere Lesart: wurde. (D).
Schließen
würde
von ihm gegen uns ausgebeutet. „Seht, Marx, der mit L. befreundet ist, hat sich nicht für ihn erklärt, ein Beweis daß er gegen ihn und für mich ist.“

8) Und nun last not least, im Gegentheil die Hauptsache. In Paris kann der Congreß nicht statt finden. Mit Bebel lade ich den Generalrath ein, ihn in Deutschland, in Mainz oder Mannheim abzuhalten. Das paßt auch den Franzosen, und wir Deutsche können dann zeigen, daß wir uns neben den andern nicht zu schämen haben. Diese Einladung, die vom Ausschuß wiederholt werden wird, thue | dem Generalrath kund. Vor der Öffentlichkeit dürft Ihr derselben indeß nicht in einer Weise erwähnen, die uns mit dem Vereinsgesetz in Collision bringt. Wir sind coram lege bloß individual members.

Der arme Schapper! Nun, wir stehn eben im Feld und müssen alle darauf gefaßt sein, ere our time in’s Gras zu beißen!

Mein Junge wächst famos.

Apropos. Dienstag gehe ich nach Berlin, um etwas Skandal zu machen. Ich werde Engels von da den versprochnen Bericht zuschicken. Auf dem Rückweg von Berlin gehe ich über Breslau, wo wir famos stehn, um eine Volksversammlung gegen den fortschrittlichen Erzhumbug (auch Freund Lassalle’s) Ziegler abzuhalten. In Breslau werden wir wahrscheinlich einen Candidaten durchsetzen.

Adieu und Grüße an Euch Alle. Beiliegendes resp. Umliegendes sofort an Eccarius zu besorgen.

Dein
W. L.

/ Nachschrift. Du kannst schwerlich abkommen. Aber wohl Engels. Er soll  Gemeint ist der Stuttgarter Kongress der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei, der vom 4. bis 7. Juni 1870 stattfand.
Schließen
uns in Stuttgart besuchen
. Sag’s ihm. Es wäre ein herrliches Fest.

Noch eins. Hast Du ein Exemplar Deines Aufsatzes über Proudhon? Ich will’s abdrucken. Und nun zum Schluß wünsche ich gute Gesundheit und daß Du Alle Punkte dieses Briefs berücksichtigst. /

Zeugenbeschreibung und Überlieferung

Absender

Briefkontext

Zeugenbeschreibung

Soweit aus der Fotokopie zu ersehen ist, besteht der Brief aus einem Bogen gelblichem Papier. Liebknecht hat alle vier Seiten vollständig beschrieben. Schreibmaterial: schwarze Tinte.

Der Schluss des Briefes („Nachschrift ... berücksichtigst“) steht am oberen Blattrand der ersten Seite kopfüber geschrieben.

Vin unbekannter Hand: Nummerierung des Briefes auf der ersten Seite mit Blaustift: „186“.

 

Zitiervorschlag

Wilhelm Liebknecht an Karl Marx in London. Berlin, Samstag, 7. Mai 1870. In: Marx-Engels-Gesamtausgabe digital. Hg. von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://megadigital.bbaw.de/briefe/detail.xql?id=M9628611. Abgerufen am 21.04.2024.