| 39 Gloucester Crescent
Regent’s Park,
N. W.
3 Septber ’70.

Lieber Marx

Ich glaube Sie gestern auf der Straße gesehen zu haben. Wenn dies richtig ist, so würde es mich sehr freuen, Sie zu sprechen. Ich würde zu Ihnen kommen, wäre ich Ihrer Anwesenheit und gelegener Stunde sicher. Wenn Sie mir das Vergnügen machen können, heute Sonnabend um neun Uhr den Thee bei uns zu nehmen, so würde mir das außerordentlich schätzbar sein.

Können Sie aber nicht kommen, so bitte ich Sie mich durch Uebersendung einiger neueren Nummern der „Zukunft“ | und des „Volksstaates“ zu beglücken. Ich hungre & dürste danach. Besonders werthvoll aber wäre mir die Mittheilung Ihrer eigenen Ansicht über die Sachlage.

Was macht Ihre Internationale? Wir bereiten soeben eine vierte – und letzte Auflage  Cassal/Oswald: To the People of France and of Germany. Abdruck in: MEGA² I/21. S. 1052–1055 und Erl. S. 2251–2260.
Schließen
unsres Aufrufs
vor, und es wäre mir sehr erfreulich, könnten Sie mir noch ein paar deutsche Namen geben.

Empfehlen Sie mich gefälligst Ihren Damen.

Freundlichst ergeben
Ihr
EO.

Zeugenbeschreibung und Überlieferung

Dieser Brief wird hier erstmals veröffentlicht.

Absender

Briefkontext

Zeugenbeschreibung

Soweit aus der Fotokopie zu ersehen ist, besteht der Brief aus einem Bogen weißem Papier. Oswald hat die ersten zwei Seiten vollständig beschrieben, die übrigen zwei Seiten sind leer. Schreibmaterial: schwarze Tinte.

Von unbekannter Hand: Nummerierung des Briefes oben links auf der ersten Seite mit Bleistift: „190“.

 

Zitiervorschlag

Eugen Oswald an Karl Marx in London. London, Samstag, 3. September 1870. In: Marx-Engels-Gesamtausgabe digital. Hg. von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://megadigital.bbaw.de/briefe/detail.xql?id=M9142800. Abgerufen am 13.04.2024.