| 89 Mornington Street, Stockport Road
Manchester, 10. Juli 1869.

Lieber Kugelmann

 Nicht überliefert.
Schließen
Wie Inlage
beweist halte ich doch mein Wort, & hätte es längst gehalten wenn nicht Folgendes sich ereignet: 1) hatte ich zwar noch inl. Photographie von Lupus, aber keine von mir & kam erst nach häufigem Sitzen letzten Winter zu einer erträglichen, 2) dann aber fand ich daß die Lupussche verlegt war & konnte sie trotz alles Suchens nicht finden. Ich ließ also 3) von dem Photographen der das Negativ hatte, noch 24 von Lupus abziehn, sie fielen aber, da es sehr abgeblaßt war, miserabel aus & ich mochte davon keine schicken. Endlich 4) fand ich die ursprüngliche wieder, & les voici alle beide.

Durch Marx habe ich mit Bedauern erfahren daß Sie eine Operation durchzumachen hatten & nun den Sommer über der Gesundheit leben wollen, was sicher sehr nützlich & stellenweise auch wohl angenehm ist. Hoffentlich bringt es Sie wieder ganz  Siehe u. a. „Strumpf“, Deutsches Sprichwörter-Lexicon von Karl Friedrich Wilhelm Wander, digitalisierte Fassung im Wörterbuchnetz des Trier Center for Digital Humanities, Version 01/21, <https://www.woerterbuchnetz.de/Wander?lemid=S03267>, abgerufen am 07.10.2022.
Schließen
auf den Strumpf
, wird aber wohl Veranlassung sein daß unser Freund Schorlemmer, der seit 14 Tagen in Deutschland ist & in ca 10–12 Tagen durch Hannover kommen & Sie aufsuchen wollte, Sie nicht dort trifft. Marx wird wohl Ende dieses oder Anfang nächsten Monats mit seiner Tochter Jenny nach Deutschland kommen, wie es mit mir gehn wird weiß ich noch nicht & zwar aus folgenden Gründen:

Am 30 Juni d. J. lief mein Vertrag mit meinem bisherigen Associé ab. Nach meinem ursprünglichen Überschlag hatte ich, bei Beginn des Vertrags, darauf gerechnet, bei seinem Ablauf soviel aus dem edlen Commerce herausgeschlagen zu haben daß ich davon, wenn auch nach hiesigen Begriffen sehr bescheiden, leben könnte // & also dem Handel Valet sagen könnte. Dies war nun freilich nicht ganz in Erfüllung gegangen, aber nach verschiedentlichen Unterhandlungen mit meinem Associé kamen wir endlich überein daß ich ihm erlaube meinen Namen in der Firma auf 5 Jahre zu gebrauchen & mich verpflichte ihm während dieser 5 Jahre keine Konkurrenz zu machen, wofür er mir eine ganz hübsche runde Summe zahlt, sodaß ich doch auf dem Punkt bin wohin ich kommen wollte. Seit dem 1. currentis bin ich also aus dem Geschäft getreten, | & gehört meine Zeit endlich wieder mir – d. h. vorläufig bloß theoretisch, denn bis die Auseinandersetzungs-Bilanz gemacht & die nöthigen Dokumente von den Advocaten in Ordnung gebracht sind, kann ich nicht fort von hier & muß noch viel Zeit verlieren um diese Sachen in Ordnung zu bringen. Im Lauf des nächsten Monats denk’ ich aber fertig zu sein, & wenn Sie mich wissen lassen wo Sie um die Zeit sein werden, könnte es wohl möglich sein daß wir Alle uns irgendwo in Deutschland träfen. Was ich für eine Freude habe daß ich den verfluchten Handel los bin & wieder selbst arbeiten kann, brauche ich Ihnen wohl nicht zu sagen. Namentlich auch daß dies grade jetzt geschehen konnte wo die Ereignisse in Europa eine immer mehr zugespitzte Gestalt annehmen, & das Donnerwetter eines schönen Tags ganz unverhofft losbrechen kann.

Die  Gemeint ist der Allgemeine Deutsche Arbeiterverein (ADAV).
Schließen
Lassallesche Sekte
scheint, nicht ohne dialektische Ironie, grade in ihrer nominellen Wiedervereinigung ihre wirkliche Auflösung finden zu wollen. Schweitzer mag für den Augenblick noch die Majorität der Leute zusammenhalten, aber keine Partei oder Sekte verträgt ein immer sich wiederholendes Herauswerfen der Führer. Dabei werden diesmal doch allerhand Curiosa aus der schmutzigen Wäsche dieser äußerst unsaubern Clique herauskommen, die dem Schw. nur schaden können. Die Auflösung der Lassalleschen Sekte, & andrerseits die Lostrennung der sächsischen & süddeutschen Arbeiter vom Gängelband der „Volkspartei“ das sind die beiden Grundbedingungen der Neubildung einer wirklichen deutschen Arbeiterpartei. Die Lassallianer werden ihren Theil jetzt schon selbst besorgen & sich unter einander auffressen, aber die von Liebknecht den Arbeitern systematisch eingebläuten süddeutsch-republikanisch-spießbürgerlichen Bornirtheiten sind viel schwerer loszuwerden. Schon die Dummheit auf  Demokratisches Wochenblatt.
Schließen
sein Blatt
zu schreiben: Organ der Volkspartei, d. h. der süddeutschen Spießbürger! Hätte Bebel nur etwas theoretische Bildung, so würde so etwas nicht vorkommen können, er scheint mir ein ganz tüchtiger Kerl der eben nur diesen Mangel hat. Und da geht Liebknecht her & verlangt wir sollen direct Partei ergreifen für ihn & die Volkspartei gegen Schw.! Wobei es doch selbstredend ist daß 1) wir mit der Volkspartei als einer bürgerlichen Partei noch weit weniger gemein haben als mit den Schweitzerschen Lassalleanern die doch eine Arbeitersekte sind, & 2) daß Marx in seiner Eigenschaft | als Sekretär der Intern. A. Ass. für Deutschland verpflichtet ist jeden Chef mit Anstand zu behandeln den eine genügende Anzahl Arbeiter an ihre Spitze stellen & ins Parlament wählen.

Ihre Briefe bitte ich von nun an immer nach meiner oben angegebnen Wohnung zu schicken.

 Siehe Marx an L. Kugelmann, 11.5.1869.
Schließen
Neulich schickte mir Marx
Ihre  Siehe Erl. zu Marx an L. Kugelmann, 10.6.1867.
Schließen
Arbeit über Behandlung der exanthemat. Krankheit durch Ventilation
. Meiner Ansicht nach betreiben Sie die Ventilation noch viel zu gemäßig. Hier wird ohne Weiteres das Fenster des Schlafzimmers selbst 3–12 Zoll weit offen gehalten, ohne spanische Wand pp & nur dafür gesorgt daß der Kranke nicht im directen Zug liegt. Und zwar Sommer oder Winter. Dabei extractum carnis & Portwein in starken Dosen, sonst fast gar keine Arznei. Meine Magd wurde so vorigen November am typhoiden Fieber, Marx’ beide  Jenny und Eleanor Marx.
Schließen
unverheirathete Töchter
vorigen Sommer am Scharlach behandelt. Ich habe geglaubt diese Behandlungsweise sei auch in Deutschland längst allgemein angenommen, nach Ihrer Angabe jedoch scheint die alte Warmhaltungs- & Einstänkerungs Methode noch vorzuherrschen.

Lassen Sie bald mal von sich hören. Mit besten Grüßen

Ihr
F. Engels.
 

Zitiervorschlag

Friedrich Engels an Louis Kugelmann in Hannover. Manchester, Samstag, 10. Juli 1869. In: Marx-Engels-Gesamtausgabe digital. Hg. von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://megadigital.bbaw.de/briefe/detail.xql?id=M0001094. Abgerufen am 28.11.2022.