| Elberfeld, den 27 März 69.

Hoch geehrter Herr.

Liebknecht und ich sitzen eben hier in Elberfeld in einem kleinen Kreis von Freunden, (heurige Mitglieder der Internationalen) um den Feldzugsplan für  Generalversammlung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins in Barmen-Elberfeld vom 28. bis 30. März 1869.
Schließen
die morgige Schlacht
vorzubereiten. Wir haben hier eine solche Fülle von Schuftereien Schweitzers zu hören bekommen, daß uns die Haare zu Berge stehen. Ebenso stellt sich zur Evidens heraus, daß Schweitzer das Programm der Int. Arb. Ass. nur zu dem Zweck vorschlägt um einen Hauptcoup gegen uns zu führen und ein gut Theil oppositioneller Elemente niederzuschlagen respektive herüberzuziehen zu sich. Ich bitte Sie deßhalb im Namen Liebknechts und sämmtlicher hiesiger Freunde eine etwaige Notifikation des betr. Beschlusses der Generalversammlung durch Schweitzer vorläufig unberücksichtigt zu lassen oder wenigstens nur sehr vorsichtig zu beantworten.

Nähere Mittheilungen folgen bald nach.

Ueber den Ausgang der morgigen Disputation läßt sich noch gar nichts sagen, nur daß eine kann ich Ihnen sagen, daß Schweitzer mit allen Mitteln der Perfidie und Intrigue gegen uns | wühlt, auf einen durchschlagenden Erfolg hoffen wir auf keinen Fall. Die Organisationen jede Opposition aus der Mitte seines eignen Vereins todtzuschlagen sind schon seit Wochen hier mit großem Geschick getroffen worden. Gestern Abend beispielsweise hat Schweitzer bei seiner Ankunft einen wahren Triumphzug durch Elberfeld-Barmen gehabt.

Damit schließe ich für heute.

Mit socialdemokratischem Gruß
und Handschlag

Ihr
ABebel.
 

Zitiervorschlag

August Bebel an Karl Marx in London. Elberfeld, Samstag, 27. März 1869. In: Marx-Engels-Gesamtausgabe digital. Hg. von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://megadigital.bbaw.de/briefe/detail.xql?id=M0000977. Abgerufen am 08.02.2023.