| 10 Great Chapel Street S.W.
December 29, 1868

Lieber Marx,

vielen Dank [für] die christmas box. Die Ursache warum ich deren Empfang nicht früher angezeigt ist daß der Postmeister das Gegenstück meiner Post Office Order erst heute, nach zweimaliger Anfrage, erhielt wodurch ich gezwungen war bis heute Morgen mit dem Gelde zu warten.  J[ohann] George Eccarius: Eines Arbeiters Widerlegung der national-ökonomischen Lehren John Stuart Mill’s. Berlin 1869. Siehe auch J. G. Eccarius an Marx, 18.12.1868.
Schließen
Meinen Stuart Mill habe ich nach Leipzig geschickt & Liebknecht das Weitere überlassen.

|  Eccarius war seit Oktober erkrankt. Siehe J. G. Eccarius an Marx, 20.10.1868 und 24.10.1868.
Schließen
Mein Zustand ist noch derselbe wie vor zwei Monaten
. Bei heiterem Wetter fühle ich mich etwas besser bei Regen oder dunkelem Wetter bin ich bis über die Ohren in Schmerzen. Brust & Rücken machen mir besonders zu schaffen.

Ich habe heute ein neues Certificate ausfertigen lassen müssen für die Schneidergesellschaft. Nach den Statuten muß dieses nach Verlauf einer gewissen Zeit geschehen wenn das Krankengeld fortbezogen werden soll.

Ein fröhliches Neujahr!

Dein J. George Eccarius

Zeugenbeschreibung und Überlieferung

Dieser Brief wird hier erstmals veröffentlicht.

Absender

Briefkontext

Zeugenbeschreibung

Der Brief besteht aus einem Bogen dünnem, weißem Papier im Format 213 × 130 mm. Die erste und vierte Seite hat Eccarius vollständig beschrieben, die übrigen zwei Seiten sind leer. Schreibmaterial: schwarze Tinte.

Archivsignatur des Moskauer Marx-Engels-Instituts (IMĖ) auf den beschriebenen Seiten: „Rj 59a-b“.

Anmerkungen zum Brief

Vermutlich beantwortet Eccarius einen nicht überlieferten Brief von Marx, geschrieben vor dem 29. Dezember 1868 (Marx an J. G. Eccarius, vor dem 29.12.1868): „vielen Dank die christmas box.“.

 

Zitiervorschlag

Johann Georg Eccarius an Karl Marx in London. London, Dienstag, 29. Dezember 1868. In: Marx-Engels-Gesamtausgabe digital. Hg. von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://megadigital.bbaw.de/briefe/detail.xql?id=M0000893. Abgerufen am 02.03.2024.