| Palmerston Buildings,
93, Bishopsgate Street, E.C.
65, Fenchurch Street E.C.

London, 14 Nov 1868

Lieber Marx,

Ob ich scheide, weiß ich noch nicht – 3 Uhr Nachmittags. – Jedenfalls mache ich unterwegs Земля и Воля für Sie fertig.

Einige Untersuchungen, die ich heute Morgen bei mir angestellt mit der Statistick (Hausner 2 B.) Quetelet 1 Bd quarto, setzen mich bereits in den Stand, die Rekrutirung 4 per Mille in Rußland vergleichsweise zu beleuchten. Ich sehe daß zwar viel Maden geboren werden, aber zeitig zu Grunde gehen. Das Ding ist also sehr einfach. Jedoch wäre mir auch Mitchells Hülfe angenehm. Er kann seine schädigenden Beweise auch nur aus solchen statistischen Belegen auf- | bringen. Er würde mir wahrscheinlich einige Stunden Arbeit ersparen. –

Schreiben Sie mir nur immer. Die Briefe werden mir nachgeschickt. Den Mitchell möchte ich gerne mit auf die Reise nehmen. Geben sie ihn, wenn möglich, dem Überbringer. Oder schreiben Sie durch ihn, wo ich das Betreffende von ihm kaufen kann. – Ich will demnächst für Liebknecht schreiben

KartellRekrutirungFinanzzustand! Danach

Polen und europäische Arbeiter. Erst aber sammeln! Mir kommen die Dinge nicht so über Nacht! –

Der Ihrige
Borkheim.

Erkundigen Sie sich doch auch wieder nach dem beiliegenden Rennspies, einem meiner badischen Kanoniere.

 

Zitiervorschlag

Sigismund Ludwig Borkheim an Karl Marx in London. London, Samstag, 14. November 1868. In: Marx-Engels-Gesamtausgabe digital. Hg. von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://megadigital.bbaw.de/briefe/detail.xql?id=M0000831. Abgerufen am 11.08.2022.