| Palmerston Buildings,
93, Bishopsgate Street, E.C.
65, Fenchurch Street E.C.
London, 1 Oct 1868

Lieber Engels,

 Engels‘ Brief an Sigismund Ludwig Borkheim, geschrieben am 1. Oktober 1868, ist nicht überliefert.
Schließen
Dank für cheque £72
. Ich telegraphirte sofort an Marx, daß ich £100 zu seiner Verfügung habe. Er erschien gegen 2 Uhr.  Die Beilage ist nicht überliefert.
Schließen
Beiliegend seine Quittung
. In meinem Hauptbuche creditire ich Sie für £72, debitire Sie für £100, so daß Sie den Wein noch an SS schulden und mir £28. Sie können mir dann die Rückzahlung meiner £28 und Bezahlung des Weines in der von Ihnen angegebenen Weise machen. Muß | ich Ihnen dann später für den Wein wegen SS Zinsen berechnen, so wird das geschehen.

Die Poststempel aus dem „Weichsellande“ sind interessant und werden vielleicht verwerthet.

Ich bin immer dicke drin mang mang (berlinice) die Russen!

Политическая „особа“ противъ которой я намѢренъ поскорѢе двигаться, есть - Бакунинъ. Съ цѢлью приблизиться къ партій | „работниковъ“, онъ только въ БернѢ предложилъ - для усмиренія - уничтоженіе права наслѢдства. -

 Die Adresse von Giuseppe Mazzini an die Polen vom 1. Juli 1868 wurde in verschiedenen Publikationen veröffentlicht. In diesem Dokument warnte er die Polen vor der Gefahr einer Allianz mit der Türkei gegen Russland.
Schließen
Читали ли вы аddресъ Маццини къ Полякамъ? Ветхій Шафскопфъ
!

Aber da ich gar keine persönliche Gedankenverreibung hier habe, ist meine „literarische“ Arbeit verdammt schwer! Den Marx sehe ich sehr selten.

Vielleicht komme ich demnächst mal nach Manchester. Nur ist „geschäftlich“ dort wenig für mich zu holen. –  Felix Philipp Kanitz veröffentlichte mehrere völkerkundliche Bücher, u. a. Reiseberichte über Südslawien. In MEGA2 IV/32. S. 362, Nr. 654 ist das folgende, vermutlich aus Engels’ Bibliothek stammende Werk vermerkt: F[elix] Kanitz: Serbien. Historisch-ethnographische Reisestudien aus den Jahren 1859-1868. Leipzig 1868. Das Original enthält Randnotizen von Borkheim.
Schließen
„Kanitz“
werde ich mir „koofen“.

Ihr
Borkheim.

Zeugenbeschreibung und Überlieferung

Dieser Brief wird hier erstmals veröffentlicht.

Zeugenbeschreibung

Der Brief besteht aus einem Bogen mittelstarkem, weißem Papier im Format 270 × 210 mm. Ovaler Aufdruck „Schröder & Schÿler & Co Established 1739 Bordeaux.“ auf der ersten Seite oben links, rechts daneben Adressaufdruck: „65, Fenchurch Street E.C.“ (gestrichen), darüber roter Stempel mit neuer Adresse: „Palmerston Buildings, 93, Bishopsgate Street, E.C.“ und darunter die Datumszeile „London, ___ 18_“. Borkheim hat die vierte, erste und zweite Seite des Bogens vollständig beschrieben, die dritte Seite ist leer. Schreibmaterial: schwarze Tinte.

Von unbekannter Hand: Nummerierungen des Briefes oben auf der ersten Seite mit Tinte: „102.“ und mit Bleistift: „48“.

Anmerkungen zum Brief

Borkheim beantwortet einen nicht überlieferten Brief (Engels an S. L. Borkheim, 1.10.1868) von Engels, geschrieben am 1. Oktober 1868 („Dank für cheque £72.“). Siehe auch Engels an Marx, 2.10.1868:. „Borkheim hat seine Sache vortrefflich gemacht. Ende vorigen Monats wurde der Posten von £ 72.– für Wein fällig den Charles, Gumpert & ich von ihm bezogen. Aber erst Anfang dieses konnte ich das Geld flüssig machen. Ich schickte es ihm also gestern, & frug ihn, ob er £ 100.– für Dich aufzutreiben wisse oder ob er den Wein noch bis Febr. unbezahlt lassen könne.“

Die Beilage („Beiliegend seine Quittung.“) ist nicht überliefert.

 

Zitiervorschlag

Sigismund Ludwig Borkheim an Friedrich Engels in Manchester. London, Donnerstag, 1. Oktober 1868. In: Marx-Engels-Gesamtausgabe digital. Hg. von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://megadigital.bbaw.de/briefe/detail.xql?id=M0000765. Abgerufen am 14.04.2024.