| Hannover, 2 Aug. 1868

Mein hochverehrter, lieber Freund!

Herzlichen Dank für  Marx an Kugelmann, 11.7.1868.
Schließen
Ihren letzten Brief
auf den ich noch zurückkommen werde. –

Gestern erhielt ich  Wilhelm Eichhoff: Die internationale Arbeiterassociation. Ihre Gründung, Organisation, politisch-sociale Thätigkeit und Ausbreitung. Berlin 1868. (MEGA2 I/21. S. 948–1001, 2178–2189).
Schließen
Wilh. Eichhoff. Die Internat. Association“.
Sehr gut geschrieben u. gerade vor den beiden deutsch. Arbeitercongressen sicher von großem Nutzen. –

Heute nur in a hurry!

Die Arbeiter der hiesigen mechanischen Weberei ca 1000 an Zahl haben einen durchaus berechtigten Strike seit einigen Tagen gemacht. Bei ca 14 Stunden Arbeitszeit reichsthaler 3 Wochenlohn. – Es ist hier der erste Fall von Arbeitseinstellung im größeren Maaßstabe u. der Erfolg von Wichtigkeit.  Siehe P. Stumpf an den Generalrat der IAA, 30.3.1868 und Erl.
Schließen
Der Allgem. Deutsch. Arbeiterverein
nimmt sich bereits der Sache an (1000 Mitglieder hier), da auch dieser bereits starke Tendenz zum Anschluß an die Internat. Associat. zeigt, so wäre es von großer Wichtigkeit für Deutschland wenn von England aus etwas für die strikenden Arbeiter der mechan. Weberei geschehen könnte. – Der moralische Eindruck auf beiden Seiten würde schon shocking sein. –

 Die Beilage ist nicht überliefert. Möglicherweise handelte es sich um einen Brief von Otto Grove (1836–1919), ab 1860 Lehrer für Maschinenbau an der Polytechnischen Schule Hannover, 1862 befördert zum Maschinenbauinspektor und ab 1868 Professor für Maschinenbau in Hannover.
Schließen
Verf. einlieg. Briefes ist Prof. für Maschinenbau an der hiesigen Polytechn. Schule u. Fabrik-Inspector
. – Da er |  Karl Marx: Das Kapital. Bd. 1. Buch 1. Hamburg 1867. Siehe Erl. zu „1200 Seiten Manuscript“ in Marx an J. Ph. Becker, zw. 9. u. 15.1.1866. (MEGA2 II/5).
Schließen
Ihr Buch
nicht kannte, lieh ich es ihm, um es ihm sofort wieder wegzunehmen, wenn er Geschmack daran gefunden. – Es soll in mehreren Exemplaren für die polytechn. Schule u. Handelskammer angeschafft werden. –

Wegen der Arbeiter der mech. Weberei erbitte Antwort sobald möglich. –  L. Kugelmann an J. Ph. Becker, 2.8.1868 (RGASPI, Sign. f. 184, op. 1, d. 2/7).
Schließen
Ich schreibe auch heute noch an Becker u. schicke diesem meinen Beitrag für diesen Zweck ein
. – Wie geht’s Ihnen u. den Ihrigen?

Stets
Ihr
treu ergebener
L Kugelmann
Dr

Ich war früher Arzt bei der Krankencasse der mechan. Weberei. – Ein günstiger Erfolg würde mir daher noch von großer persönlicher Genugthuung sein.

Sie erinnern sich vielleicht, wie ich durch Herrn Polizei-Wermuth aus dieser Stellung zu Gunsten seines Neffen, Medicinalrath Müller, hinausgemaßregelt wurde?

Zeugenbeschreibung und Überlieferung

Dieser Brief wird hier erstmals veröffentlicht.

Zeugenbeschreibung

Der Brief besteht aus einem Bogen mittelstarkem, weißem Papier m Format 282 × 220 mm. Prägung: „Dr. L. Kgm“. Die erste und zweite Seite hat Kugelmann vollständig beschrieben, die dritte und vierte Seite sind leer.

Von unbekannter Hand: Nummerierung des Briefes bzw. der beschriebenen Seiten: „52a“ und „52b“; Anstreichungen auf der ersten Seite am linken Rand („Die Arbeiter der hiesigen ... Anschluß an die Internat. Associat.“).

Anmerkungen zum Brief

Kugelmann beantwortet Marx’ Brief vom 11. Juli 1868 (Marx an L. Kugelmann, 11.7.1868) .

Marx beantwortet den Brief am 10. August 1868 (Marx an L. Kugelmann, 10.8.1868).

Die Beilage (“Verf. einlieg. Briefes ist Prof. für Maschinenbau“) ist nicht überliefert.

 

Zitiervorschlag

Louis Kugelmann an Karl Marx in London. Hannover, Sonntag, 2. August 1868. In: Marx-Engels-Gesamtausgabe digital. Hg. von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://megadigital.bbaw.de/briefe/detail.xql?id=M0000699. Abgerufen am 13.04.2024.