| Lieber Engels

 Siehe Carl Siebel an Engels, vor dem 8.12.1867 („Unsere Briefe …“).
Schließen
Unsere Briefe haben sich wieder gekreuzt.
Ich schicke Dir hier einen  Siehe Carl Siebel an Carl Anders, 26. Januar 1868 (überlieferte Beilage).
Schließen
offenen Brief an Anders
;  Wahrscheinlich hat Engels die Besprechung des „Kapital“ für die „Danziger Zeitung“ nicht abgesandt. Siehe MEGA2 I/21. S. 1205.
Schließen
ich habe nach Danzig den Artikel quasi versprochen. Du mußt ihn also beilegen
. Der dortige Nothstand giebt gute Anknüpfungspunkte. Sollte ein anderer Artikel für Danzig schon nach hier schon unterwegs sein, so wird sich der schon verwenden lassen. Die Auslagen für Frankatur notire! Ich schulde Dir so noch 5/ für die Frank.  Vermutlich meint Siebel seinen Brief an Marx vom 8.12.1867.
Schließen
des Marx’schen Briefs
.

 Seit Januar 1868, wahrscheinlich seit Ende 1867, trug sich Engels mit dem Gedanken, eine Geschichte Irlands zu schreiben. Mit den ersten Literaturrecherchen begann er im Juli 1869 und unternahm im September 1869 eine Reise durch Irland. Anschließend arbeitete er umfangreiche Literatur und zahlreiche historische Quellen durch. Seine überlieferten bibliographischen Verzeichnisse enthalten mehr als 150 Titel. In sechzehn Heften sind Textauszüge überliefert, dazu noch Notizen und Fragmente auf einzelnen Blättern, sowie eine große Zahl von Zeitungsausschnitten. Mit der Ausarbeitung des zusammengetragenen Materials und der Formulierung seines Manuskripts begann Engels wahrscheinlich im März/April 1870. Er schrieb das erste Kapitel „Naturbedingungen“ (MEGA2 I/21. S. 185.1–203.14) und begann mit dem zweiten „Altirland“ (Ebenda. S. 203.16–219.8), das er nicht mehr abschloß. Nach Ausbruch des Deutsch-Französischen Krieges im Juli 1870 unterbrach Engels seine Arbeit zugunsten der Artikelserie „Notes on theWar“ (Ebenda. S. 250–473) und nahm sie später nicht wieder auf. Siehe Friedrich Engels: Vorarbeiten und Entwürfe für das Buch über die Geschichte Irlands. In: MEGA2 I/21. S. 185–219 und 1506–1512 und MEGA2 IV/20 [noch nicht ersch.]. Siehe auch Jürgen Herres: Marx und Engels über Irland. Ein Überblick. Artikel, Briefe Manuskripte und Schriften. In: Marx-Engels-Jahrbuch 2011. S. 12-27.
Schließen
Wenn Du jetzt über Irland ein Buch bringst
– so ist das sehr günstig. Man verlangt in Deutschland darüber zu erfahren; es ist noch kein Werk erschienen, so viel ich weiß, und das erste – hoffentlich Deins – wird die öffentliche Meinung bilden.

Salut

Dein
Carl Siebel

26/1 68

Zeugenbeschreibung und Überlieferung

Dieser Brief wird hier erstmals veröffentlicht.

Zeugenbeschreibung

Der Brief besteht aus einem Blatt mittelstarkem, rosa-weißem Papier mit Wasserlinien im Format 135 × 210 mm. Die erste Seite hat Siebel vollständig beschrieben, die zweite Seite ist leer. Schreibmaterial: schwarze Tinte.

Von unbekannter Hand: Nummerierung des Briefes oben auf der ersten Seite mit Bleistift: „325“.

Anmerkungen zum Brief

Siebel beantwortet einen nicht überlieferten Brief von Engels (siehe „Unsere Briefe haben sich wieder gekreuzt.“), geschrieben vor dem 26. Januar 1868 (Engels an C. Siebel, zw. 8. u. 25.1.1868).

Zur überlieferten Beilage („Ich schicke Dir hier einen offenen Brief an Anders“):

Carl Siebel an Carl Anders, 26. Januar 1868.

H: IISG, Marx-Engels-Nachlass, Sign. R 118/L VIII 326. Fotosign. 3317.

 

Zitiervorschlag

Carl Siebel an Friedrich Engels in Manchester. Funchal, Sonntag, 26. Januar 1868. In: Marx-Engels-Gesamtausgabe digital. Hg. von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://megadigital.bbaw.de/briefe/detail.xql?id=M0000536. Abgerufen am 14.04.2024.