| Mchr 26 Nov 67.

Lieber Mohr

Den versprochenen Brief in quo tua res agebatur, habe ich nicht erhalten.

Meißners Vorschlag, neu zu annonciren mit Auszügen aus den Kritiken, war der den ich Dir machen wollte sobald die Siebelschen Artikel (d.h. die ihm von mir gegebnen) erschienen. Der Auszug aus der Zukft ist ganz gut, aber ein paar dazu wären noch besser, er sollte Dir den ganzen Kram zuschicken & Du dann daraus eine Annonce machen. Oder willst Du nicht, dann kann ers mir zuschicken & ich will sie machen. Es frappirte mich sehr daß die erste Annonce genau den Raum einnahm wie damals die meiner kleinen Brochüre & nicht ein Wort der Begleitung bei sich hatte.

Wenn die Sache nicht bald anders wird so muß ich – mit Deiner Zustimmung of course – an M. schreiben & ihm Artikel von mir für von ihm zu benennende Ztgen anbieten. Das kann Dich doch nicht compromittiren.

An Siebel habe ich noch grade vor Postschluß Meißners Entschuldigungsgründe mittheilen können. Sie sind allerdings stark, S. war damals at a very low ebb & hat sich erst in Honnef wieder erholt.

Meinen Brief vom Sonntag mit den Retourbriefen wirst Du erhalten haben. Inl. den Lohgerber zurück, autodidactum integrum, was aber nicht verhindert daß andre Nationen doch nicht im Stande sind einen solchen Lohgerber zu produziren. Die Philosophie, zur | Zeit Jacob Böhmes noch reiner Schuster, macht einen Fortschritt wenn sie die Gestalt des Lohgerbers annimmt.

Wie ists mit dem Karbunkel? Die Position gefällt mir nicht, hoffentlich hat Lafargue Dir ihn geschnitten. Dieser Geschichte muß nun doch ein Ende gemacht werden.

Hat Borkheim Dir das Geld bezahlt? Mir schreibt er nichts, obwohl ich Garant bin.

Dein
F. E.

Zeugenbeschreibung und Überlieferung

Zeugenbeschreibung

Der Brief besteht aus einem Blatt mittelstarkem, weißem Papier im Format 126 × 202 mm. Engels hat die erste Seite vollständig, die zweite zur Hälfte beschrieben. Schreibmaterial: schwarze Tinte.

Von Eduard Bernsteins Hand: Nummerierung des Briefes bzw. der beschriebenen Seiten: 59,1bzw. „58,2“ (gestrichen), „348,1bzw. „348,2“. Redaktionelle Vermerke. Eine Streichung.

Von Heinrich Dietz’ Hand: Nummerierung des Briefes: „930“.

Anmerkungen zum Brief

Vermutlich beantwortet Engels einen nicht überlieferten Brief von Marx, geschrieben zwischen 19. und 23. November 1867. Siehe O. Meißner an Marx, 19.11.1867 sowie Marx an Engels, 27.11.1867.

Marx antwortete Engels am 27. November 1867 (Marx an Engels 27.11.1867).

Zur Beilage („Inl. den Lohgerber zurück“) zum Brief siehe Erl.

 

Zitiervorschlag

Friedrich Engels an Karl Marx in London. Manchester, Dienstag, 26. November 1867. In: Marx-Engels-Gesamtausgabe digital. Hg. von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://megadigital.bbaw.de/briefe/detail.xql?id=M0000445. Abgerufen am 16.04.2024.