| 11 Braustr. Leipzig
Tuesday.

Dear Williams!

You see, I am again in the old quarters.  W[ilhelm] Liebknecht: Was ich im Berliner „Reichstag“ sagte. Nach den stenographischen Berichten veröffentlicht. Leipzig [1867]. Die Broschüre beinhaltet Liebknechts Auftritte im Norddeutschen Reichstag während der Debatte über das Passgesetz am 30. September 1867 (siehe Erl. zu Marx an Engels, 4.10.1867 ), der Debatte am 17. Oktober 1867 zum Gesetzentwurf über die Militärdienstpflicht (s.g. Militärdebatte) (siehe Erl. zu W. Liebknecht an Marx, 19.10.1867) und der Debatte über das Freizügigkeitsgesetz am 21. Oktober 1867 (siehe Erl. zu W. Liebknecht an Marx, 8.10.1867). Darüber hinaus sind enthalten: Liebknechts Brief unter dem Titel „Groß-Mecklenburg“ an das Mannheimer „Deutsche Wochenblatt“ (Nr. 5, 1867), eine Erklärung von Wilhelm Liebknecht und Reinhold Schraps vom 24. Oktober 1867 zur Debatte über den Mecklenburger Verfassungskonflikt im Norddeutschen Reichstag und ein Bericht aus der „Zukunft“ vom 16. Oktober 1867 über die Liebknechts Auftreten am 14. und 15. Oktober 1867 in einem der Berliner Arbeitervereine und in einer Bezirksvereine-Versammlung in der Alhambra. – Liebknechts Handexemplar der Broschüre „Was ich im Berliner „Reichstag“ sagte …“ mit seinen Notizen, Ergänzungen bzw. Zusätzen für die 2. Auflage der Broschüre siehe RGASPI, Sign. f. 200, op. 1, d. 26. Die Broschüre befand sich auch in der Bibliothek von Marx. Siehe MEGA2 IV/32. Nr. 773.
Schließen
I send you 50 copies of a brochure
, please have them sold (3 P) in  Der Deutsche Arbeiterbildungsverein in London (siehe Erl. zu F. Leßner an Marx, 12.2.1866).
Schließen
the Society
and the amount sent to me. Perhaps Engels will take a few copies. I want the money for  Demokratisches Wochenblatt. Siehe Erl. zu W. Liebknecht an Marx, 19.10.1867.
Schließen
our Paper
, which is to appear end of next month.

Tell Eccarius to send me a good correspondence middle of Dec. (He will get something). And could you and Engels not send an article now and then?

 Der Brief von Jenny Marx (Tochter) an Liebknecht, geschrieben vor dem 12. November 1867, ist nicht überliefert.
Schließen
Jane’s letter
has given me great pleasure; she must not be angry with me for not having answered it. My time is awfully taken up; besides my usual superabundance | of work I have to bear now the penalties of popularity, being robbed of my time without getting anything in my pocket. Well, for the moment I must bear it. Apropos: One of my greatest admirers is—Venedey!

I am exercising my teeth  Karl Marx. Das Kapital. Bd. 1. Buch 1. Hamburg 1867.
Schließen
on your work
. It’s a giant’s work. Now you need not be afraid any more of dying before your time.

If you could prevail on Meissner  Siehe auch W. Liebknecht an Marx, 19.11.1867 „As soon ...“ und an Engels 26.11.1867 „Besides through ...“ , O. Meißner an Marx, 19.11.1867 „An Dr. Contzen ...“, Marx an Engels, 27.11.1867 „Der Dr Kontze ...“ und Marx u. E. Marx an L. u. F. Kugelmann, 30.11.1867 „Contze ...“.
Schließen
(who sent me my copy just when I had gone to Berlin, but nobody forwarded it to me),
to send me a second copy for Dr. Contzen, Privatdocent here; I know him, he is a Roscherian, but honest and would write if not a good but certainly a long review, which would also be useful.

|  Zur Hochzeit von Laura Marx und Paul Lafargue siehe Marx an Engels, 4.10.1867 „Dieß verdammte Jahr ...“ und Erl.
Schließen
Is Laura married?
How are you all?  Wilhelm Liebknecht war im August 1862 von London nach Berlin übergesiedelt. Siehe Liebknecht an Marx, 5. Dezember 1864. (MEGA2 III/13. Br. 58.12–13 und S. 798.) – Kentish Town ist ein Stadtteil von London, in dessen Nähe Marx und seine Familie 1862 gewohnt hatten. Siehe Engels an Marx, 29. Mai und 4. Juni 1862. (MEGA2 III/12. Br. 73.3–4 und 74.2.)
Schließen
I feel often a certain homesickness for London in general and Kentish Town
in particular.

Is Lochner still well? Tell me  Die Londoner Adresse von Georg Lochner im November 1867 konnte nicht ermittelt werden. Vermutlich „6 Sussex Place, Bridge Road Hammersmith. N. W.“ Siehe Karl Marx: Notizbuch aus den Jahren 1872–1883. S. 61. (RGASPI, Sign. f. 1, op. 1, d. 3407. Bl. 32.)
Schließen
his address
.

 Alice und Gertrud Liebknecht.
Schließen
My children
are well.

Good bye. My love to all.

Why was the Beehive sent [to] me? I cannot discover anything noteworthy in it.

 

Zitiervorschlag

Wilhelm Liebknecht an Karl Marx in London. Leipzig, Dienstag, 12. November 1867. In: Marx-Engels-Gesamtausgabe digital. Hg. von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://megadigital.bbaw.de/briefe/detail.xql?id=M0000428. Abgerufen am 11.08.2022.