| Carl Siebel

|  Carl Siebel beabsichtigte, sich nach Madeira einzuschiffen. Siehe seinen Brief an Engels vom 19.10.1867 sowie Engels an Marx, 22.11.1867 und 8.11.1867.
Schließen
Ich werde wohl am 8ten in Lpool eintreffen – am 10ten geh ich in’ See.
Kann ich nicht mit  Reinhilde Siebel.
Schließen
meiner Frau
 Siehe C. Siebel an Engels, 19.10.1867.
Schließen
nach Manchester kommen
– kommst Du wohl nach Lpool. Ich telegraphire Dir darüber. Ich kann noch  Siehe C. Siebel an Engels, 19.10.1867 und Erl. sowie Engels an Marx, 22.10.1867.
Schließen
3 Zeitungsartikel
gleich verwenden. 

Zeugenbeschreibung und Überlieferung

Dieser Brief wird hier erstmals veröffentlicht.

Zeugenbeschreibung

Der Brief ist auf der Visitenkarte geschrieben und besteht aus einem Blatt festem, weißem Papier im Format 78 × 42 mm. Auf der ersten Seite steht nur Siebel’s Unterschrift, die zweite Seite hat er vollständig beschrieben. Schreibmaterial: schwarze Tinte.

Anmerkungen zum Brief

Zur Datierung: Die Datierung ergibt sich aus dem Zusammenhang des Briefes mit dem von Siebel an Engels vom 19. Oktober 1867, in dem Siebel die genauen Daten seiner Abreise nennt (siehe C. Siebel an Engels, 19.10.1867). Entsprechend fallen die hier genannten Tage („8ten“ und „10ten“) in den November 1867. Somit müßte der Brief Anfang November 1867 geschrieben worden sein. Engels dürfte den Brief Siebels am 6. oder 7. November 1867 erhalten haben. Da der Brief von Honnef am Rhein nach Manchester etwa drei Tage unterwegs war, ist anzunehmen, daß Siebel den Brief spätestens am 3. November 1867 verfaßt hat.

 

Zitiervorschlag

Carl Siebel an Friedrich Engels in Manchester. Honnef am Rhein, spätestens Sonntag, 3. November 1867. In: Marx-Engels-Gesamtausgabe digital. Hg. von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://megadigital.bbaw.de/briefe/detail.xql?id=M0000411. Abgerufen am 21.04.2024.