| 27 Nov. 1867.

Lieber Engels,

Was die Privatangelegenheiten angeht (ich wollte Dir schon  Siehe Engels an Marx, 26.11.1867.
Schließen
Samstag darüber schreiben
wurde aber an diesem u. den folgenden Tagen verhindert, weil man mich v. allen Ecken wegen der  Siehe Marx an Engels, 2.11.1867 „Der Fenian Prozeß ...“ und Erl.
Schließen
Fenian Affairs
consultirte u.s.w., kurz meine Zeit confiscirte), so  Zur Geschichte dieser Geldanleihe siehe Marx an Engels, 4.10.1867 „Private Affairs: ...“ und Erl.
Schließen
hat Herr Borkheim – ich glaube sicher trotz besten Willens – mich diesen ganzen Monat zwischen Würgen u. Hängen gehalten.
 Siehe S. L. Borkheim an Marx, 26.11.1867. Marx vergaß, Borkheims Brief dem vorliegenden Brief beizulegen. Siehe Engels an Marx, 28.11.1867 sowie Marx an Engels, 28.11.1867.
Schließen
Aus seinem Letzten von gestern
siehst Du, daß es sich wieder um neuen unabsehbaren Aufschub handelt. Das Allerschlimmste an der Sache, daß   Siehe S. L. Borkheim an Engels, 16.10.1867.
Schließen
er mir positiv versprochen hatte, am 10t dieses Monats (im schlimmsten Fall) die ganze Summe auszuzahlen.
Darauf hatte ich mit den Gläubigern arrangirt. Was er wirklich zahlte  Ende Oktober 1867 reiste Borkheim nach Bordeaux. Siehe S. L. Borkheim an Engels, 16.10.1867 und S. L. Borkheim an Marx, 5.11.1867.
Schließen
seit seiner Rückkehr
, sind £ 5. Du begreifst daher den trouble, worin ich mich befinde. Mein Gesundheitszustand hat sich sehr verschlechtert u. von Arbeiten konnte kaum die Rede sein. Ausserdem seh ich jeden Tag gerichtlichen Klagen entgegen u. wissen wir nicht mehr, wie v. Tag zu Tag uns helfen.

 Siehe Engels an Marx, 26.11.1867 und Erl.
Schließen
Was den Meißner angeht, so ist meine Ansicht, ihn in seiner Annonce gewähren zu lassen,
denn alles andre bewirkt neuen Aufschub. Thimm sagte Borkheim, Meißner habe alle Buchhändler aufgefordert die bis jezt unverkauften Exemplare ihm zurückzuschicken (resp. seinem  Die Person konnte nicht identifiziert werden.
Schließen
Commissionär in Leipzig
) zurückzuschicken.
Auch weiß ich von York, dem Buchhändler des  Der Deutsche Arbeiterbildungsverein in London (siehe Erl. zu F. Leßner an Marx, 12.2.1866).
Schließen
Arbeitervereins,
| daß es sehr schwer ist in diesem Augenblick  Karl Marx: Das Kapital. Bd. 1. Buch 1. Hamburg 1867.
Schließen
Exemplare
von Meißner zu bekommen. Dies beweist mir weiter nichts als 1) daß der stock in Meißner’s Hand sehr klein ist, 2) daß er wissen will, wie viel von dem nicht in seiner Hand befindlichen stock wirklich verkauft ist, 3) seine Geschäfts-„freunde“ forciren will möglichst viel auf eigne Rechnung zu halten.  Marx’ Brief an Otto Meißner, geschrieben zwischen 27. und 30. November 1867 (siehe Marx an V. Schily, 30.11.1867), ist nicht überliefert (Marx an O. Meißner, zw. 27. u. 30.11.1867).
Schließen
Ich werde dem Meißner schreiben,
daß im Fall er für bestimmte Zeitungen od. Zeitschriften (die er aber mir nennen muß) Anzeigen oder Kritiken brauche, könne er sie von Freunden wie Dir etc erhalten. Solle mir das schreiben.

Der Dr Kontze, Privatdocent der Pol. Oek. in Leipzig, Roschers partisan u. Schüler u. Liebknechts Freund hat durch lezteren bei mir Exemplar mit für Versprechen ausführlicher Revue verlangt. Du siehst, daß dieß durch L // Meißner bereits besorgt ist.  Siehe W. Liebknecht an Marx, 12.11.1867. – Kontze, d. i. Heinrich Contzen.
Schließen
Dieser Anfang mit Kontze ist gut.

 Siehe W. Liebknecht an Marx, 12.11.1867 und Erl. – W[ilhelm] Liebknecht: Was ich im Berliner „Reichstag" sagte … Leipzig [1867].
Schließen
Liebknecht hat mir 50 seiner Pamphlets (wovon ich Dir heut eins schicke) zum hiesigen Verkauf gesandt 3 d. pro Stück.
Lessner sieht, was damit im Arbeiterverein zu thun.

 Die oben genannte Broschüre Wilhelm Liebknechts enthielt als Beidruck einen Bericht aus der „Zukunft“, Berlin, Nr. 242 vom 16. Oktober 1867 (Beilage) über seine Reden, die er am 14. und 15. Oktober 1867 vor Berliner Arbeitern gehalten hatte. Danach vertrat Liebknecht den Standpunkt, dass es unter den gegenwärtigen Umständen unzweckmäßig, ja schädlich sei, die soziale Frage in den Vordergrund zu stellen. Alle verfrühten Versuche zur Lösung der sozialen Frage würden nur den Absolutismus in Deutschland festigen und den Sieg der sozialistischen Prinzipien hinausschieben. – Der „Berl. Arbeiterverein“, d. i. der Allgemeine Berliner Arbeiterverein. Siehe Erl. zu Marx an Engels, 11.9.1867.
Schließen
Der Auszug, den derselbe Liebk. aus seiner speech im Berl. Arbeiterverein über den Aufschub der „soc. Frage“ beidruckt,
giebt allerdings Anlaß  Siehe L. und Fr. Kugelmann an Marx, 23.11.1867 „Daß Liebknecht ...“.
Schließen
zu Kugelmanns Rüge
.  Siehe W. Liebknecht an Engels, 26.11.1867 „I don't know whether ...“ und W. Liebknecht an Marx, 19.10.1867 „Apropos. We want to found ...“ und Erl. – Demokratisches Wochenblatt.
Schließen
Da Liebknecht Dich u.a. zur Mitarbeit an seinem zu erscheinenden Blättchen auffordert,
kannst Du ihm privatim einige Winke darüber geben, wie die politische Opposition mit der soc. Agitation zu verbinden.

Einliegend   W. Liebknecht an Marx, 12.11.1867 und L. und Fr. Kugelmann an Marx, 23.11.1867.
Schließen
Brief v. Liebknecht u. Kugelman
.

Salut

D
KM

Wie steht es  H[enry] E[nfield] Roscoe: Kurzes Lehrbuch der Chemie nach den neuesten Ansichten der Wissenschaft … Braunschweig 1867. Siehe auch Marx an Engels, 2.11.1867 „Es wäre wünschenswerth …“ und Erl.
Schließen
mit des Herrn Schorlemer Chemie
, die ich erhalten sollte?

 

Zitiervorschlag

Karl Marx an Friedrich Engels in Manchester. London, Mittwoch, 27. November 1867. In: Marx-Engels-Gesamtausgabe digital. Hg. von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://megadigital.bbaw.de/briefe/detail.xql?id=B00451. Abgerufen am 07.12.2021.