Marx braucht Ruhe vor Nachtarbeit & Sorgen, dazu Seeluft & gutes Leben. Das wird ihn schon wieder auf die Beine bringen. Fetten Bürgern wie dem Blind passirt so was nicht. Dafür hat der arme Mann aber auch das Pech daß trotz aller angesetzten Hebel & Daumschrauben kein Mensch von ihm spricht als Blind selbst. Solche Kerls haben die Karbunkeln an der innern Seite ihres Hirnschädels. Doch genug von dem „deliberate liar.“

Was machst Du eigentlich?  Nachdem Ende 1865 die Filiale der Banque générale suisse in London, die Freiligrath seit 1856 leitete, geschlossen wurde, beteiligte er sich an der Gründung der erfolglosen Aktiengesellschaft New Mansfeld Mining Company.
Schließen
Ich höre die Bank hat in London aufgehört.
Am Ende auch gut für Dich,  James Fazy erlitt bei den Wahlen zum Genfer Kantonalrat im August 1864 eine Niederlage, nachdem seine Finanzmachinationen als Direktor der Banque générale suisse aufgedeckt worden waren. Nach den Wahlen unternahmen Fazys Anhänger einen Überfall auf Wähler, die gegen ihn gestimmt hatten. Es kam in Genf zum Einsatz von Regierungstruppen und Fazy musste nach Frankreich fliehen. Siehe zur Bank und zu Fazy auch MEGA² III/13. Br. 89.30–39, Br. 251.19–23 und Br. 292.57–67.
Schließen
die Verbindung mit Fazy & Consorten hätte Dich wer weiß wie später compromittiren können.
Einen ordentlichen Posten kriegst Du ja doch bald wieder.

 

Zitiervorschlag

Friedrich Engels an Ferdinand Freiligrath in Manchester [Auszug]. London, zwischen Donnerstag, 8. und Samstag, 10. März 1866. In: Marx-Engels-Gesamtausgabe digital. Hg. von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://megadigital.bbaw.de/briefe/detail.xql?id=B00058. Abgerufen am 19.10.2019.