| 65, Fenchurch Street, E.C.

London, 1/8 1867

Lieber Marx

Re Wengler

Schuhmacher, 12 Pancras Street, Tottenham Court Road. – Vor mehreren Jahren mir von Kinkel empfohlen, erhielt er Beschäftigung von mir und Freunden.

Vor einigen Wochen theilte er mir vertrauensvoll mit, daß er an sekundärer oder tertiärer oder centesimärer meinetwegen syphilis leide und sich heilen lassen wolle. Dazu brauche er £ 5, die er gerne von | einem loan office entnehmen möchte. Es ist ihm ein Bürge nöthig. Gut! Ich versprach Bürge zu sein. Niemand hat sich aber bis jetzt bei mir gezeigt, meine Bürgschaft entgegenzunehmen. Gestern Abend kommt nun Wengler zu mir und spricht:

1, Office sehr beschäftigt, darum noch nicht zu mir geschickt.

2, Office hat es nicht gerne daß er foreigner und ich foreigner

3. Office übrigens ganz jung!

4. Sein Doktor auch ganz jung und unbekannt.

Dies war Resultat meines Crossexamination. Die Sache gefällt mir nicht. Können Sie was näheres erfahren | über den Mann. Es scheint mir, als wollte er nur schnell mein Geld haben. Ists richtig, so will ich die £ 5 bezahlen. Aber Behandlung durch guten, bekannten Doktor nöthig und dem Doktor nicht Wengler muß das Geld gegeben werden. – Er ist übrigens Ihr näherer Landsmann, aus Trier. –

Adieu! Grüßen Sie Ihre liebe Frau!

Der Ihrige
Borkheim. |
 

Zitiervorschlag

Sigismund Ludwig Borkheim an Karl Marx in London . London, Donnerstag, 1. August 1867. In: Marx-Engels-Gesamtausgabe digital. Hg. von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://megadigital.bbaw.de/briefe/detail.xql?id=B00312. Abgerufen am 23.07.2019.