1Die digitale Ausgabe der Exzerpte und Notizen von Karl Marx und Friedrich Engels beginnt mit den Exzerpten 1868/69 zu ökonomischen Fragen, insbesondere Geldmarkt und Krisen (MEGA IV/19). Die Exzerpthefte und Notizbücher des Frühwerks, die Londoner Hefte, die Krisenhefte von 1857/58, die agrarökonomischen, geologischen und chemischen Exzerpte sind oder werden in Buchform publiziert, ebenso ein annotiertes Verzeichnis des ermittelten Bestandes der Bibliotheken von Karl Marx und Friedrich Engels. Die digitalen Exzerpte und Notizen können nach den jeweiligen Kontexten der Exzerpthefte oder Notizbücher, in denen sie niedergeschrieben wurden, abgerufen werden. Es ist vorgesehen, weitere Zugriffsmöglichkeiten einzurichten, und zwar chronologisch, thematisch und nach Autoren oder Werken.

2Die digitale Ausgabe beginnt mit Karl Marx: Exzerpte und Notizen von September 1868 bis September 1869 (MEGA IV/19). Die Hefte enthalten Marx’ umfassende Studien zu Geldmarkt, Kredit- und Bankwesen. Das von Marx von 1866 bis 1868 gesammelte Material aus den Wochenzeitungen „The Economist“, „The Money Market Review“ und „The Daily News“ dokumentiert und reflektiert vor allem den Verlauf der Wirtschaftskrise von 1866. Marx hatte ähnliche Krisenhefte bereits für die Krise 1857 angelegt (MEGA IV/14) und auch die Krise 1847 in Artikeln analysiert.

3Präsentiert wird zunächst ein Auszug mit Exzerpten von Artikeln aus „The Economist“ und „The Money Market Review“ in einem Heft von Oktober 1868 bis Januar 1869 (IISG, Marx-Engels-Nachlass, B 109). Sie sind erschließbar über die einzelnen Zeitungsausgaben, in der Reihenfolge, wie Marx sie im Exzerptheft festgehalten hat. In Planung sind Links zur Beschreibung der Textzeugen sowie zu Informationen über die Entstehung und Überlieferung der Exzerpte. Knappe Annotationen zu in den Exzerpten direkt oder indirekt erwähnten Personen sowie literarische und mythologische Gestalten können über das Register der Namen, erwähnte Unternehmen über das Register der Firmen ermittelt werden. Von Marx benutzte und erwähnte Quellen sind in einer Literaturdatenbank recherchierbar.

4Einzelheiten zur Bearbeitung und Benutzung siehe Editorische Hinweise.

5Ansprechpartnerin: Regina Roth, roth@bbaw.de